Habt Ihr gestern wieder Let’s Dance geschaut? Was für eine tolle Show mit hammer Tänzen, cooler Musik und bunten Farben. Wie immer sind schon während der Show über Social Media und alle möglichen anderen Kanäle die Fragen nach Sylvies Hair & Make-up Look eingetrudelt. Damit Ihr nicht zu lange warten müsst um den GLAM Look von Sylvie nach zu stylen erkläre ich Euch gerne hier Schritt für Schritt was ich gemacht habe und welche Produkte ich dafür verwendet habe. (Einfach auf die unterstrichenen Produkte klicken und Ihr werdet direkt zu den Produkten weitergeleitet)

Sylvie kurz vor der Let’s Dance Show am Freitag

MAKE-UP

SKIN

Wie Ihr alle wahrscheinlich bereits wisst, liebe ich es wenn die Haut meiner Kundinnen einen schönen Glow hat. Nicht nur, dass es einfach frischer aussieht, ich finde außerdem, dass es jedem Make-up einen gewissen Glam Faktor verleiht.

Die Vorbereitungen für den Glow treffe ich bereits bei der Hautpflege, die ich unter mein Make-up gebe. Je nachdem was für eine Haut ich unter meinen Händen habe benutze ich gerne eine Kombination aus Serum und Tagescreme. Bei Sylvie habe ich für den Glam-Look tatsächlich auch auf beides gesetzt. Ich habe ihr also als erstes ein Serum aufgetragen, dass Feuchtigkeit spendet und der Haut einen gesunden Glow verleiht. Das Serum No.3 von Codage zielt genau auf diese zwei Dinge ab. Ist das Serum schön eingezogen gebe ich darüber eine Tagescreme.

BASE

Habe ich die Haut schön gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt, trage ich das Make-up auf. Ich liebe die Produkte von ILIA. Egal ob getönte Tagescreme oder Make-up, die Produkte von ILIA sorgen immer für ein natürliches Finish.

Bei Sylvie habe ich die Foundation von ILIA benutzt und von der Gesichtsmitte nach außen mit einem Pinsel dünn aufgetragen. Die Betonung liegt hierbei auf dünn! Auch wenn viele beim Make-up denken viel hilft viel, sehe ich das genau anders. Je dünner ich das Make-up auftrage, desto besser hält es über den Abend, denn so arbeite ich es wirklich in die Haut ein anstatt eine Maske auf die Haut zu legen.

Mit einem Concealer habe ich mich noch einmal besonders den Augen gewidmet und diesen mit einem schmalen Pinsel in die Innenwinkel gegeben und dort kleine Schatten ausgeglichen. Auch an der Nasolabial und an den Mundwinkeln trage ich den Concealer auf, weil es dem Gesicht eine noch schönere Form gibt.

POWDER

Damit die Base auch den ganze Abend hält ist das Abpudern des Make-ups enorm wichtig. Gerade für den Abend verwende ich dazu gerne die Baking-Technik. Dazu gebe ich mit einem Wattepad ein Baking Powder großzügig auf die T-Zone, also Stirn, Nasenflügel, Kinn und auch unter die Augen. Dort lasse ich das Produkt „baken“. Das heißt ich lass es durch die Wärme der Haut richtig schön verschmelzen. So bekommt an eine perfekt glatte und makellose Haut. Nach 5 bis 10 Minuten trage ich die letzten Puderreste mit einem Puderpinsel ab. Zwischenzeitlich kann man schon mit den Augen beginnen.

CONTOURING

Contouring und Highlighting darf bei meinen Glow-Looks nicht fehlen. Da Sylvie eine schön gebräunte Haut hat benutze ich dafür bei ihr immer gerne einen Bronzer. Diesen gebe ich mit einem flachen Pinsel unter die Wangenknochen lasse es zur Schläfe hin für einen natürlichen Look auslaufen.

ROUGE

Damit Sylvie auch schön frisch und happy aussieht habe ich ein Corall-Farbenen Blush mit einem Rouge-Pinsel auf den Höchsten Punkt ihrer Wangenknochen gegeben und in kreisenden Bewegungen verteilt.

HIGHLIGHTING

Für die extra Portion Glow tupfe ich zuerst einen Creme Schimmer mit den Fingern auf die Wangenknochen, auf den Nasenrücken und ins Lippenherz. Dann gebe ich darüber mit einem Pinsel einen Highlighting Puder, damit es auch wirklich richtig schön schimmert und glänzt.

EYES

An den Augen habe ich meine momentane Lieblings Lidschatten-Palette von Rodial verwendet. Für Sylvies wunderschöne, blaue Augen habe ich als erstes den vorletzten Ton der Palette mit einem Lidschatten Pinsel in die Lidfalte gegeben und außen am Auge zum Wimpernkranz gezogen. Den gleichen Ton habe ich auch unter dem Auge am Wimpernkranz entlang aufgetragen. Dann habe ich den Bronze-Ton für eine Portion Glow auf die Mitte des Lids getupft. Mit dem helleren Ton und einem weichen Pinsel habe ich das ganze dann ineinander verblendet und „Smokey“ gemacht. Den ganz hellen Ton habe ich unter die Augenbrauen gegeben.

Mit einer Kombi aus silbernem Kajal und einem Schimmer Lidschatten-Stick habe ich Lichtpunkte an Sylvies inneren Augenwinkeln gesetzt. Außerdem habe ich diese Töne auch für schöne volle und glänzende Lippen ins Lippenherz gegeben.

LASHES

Die Wimpern habe ich mit einer Wimpernzange als aller erstes gebogen. Dann habe ich meine Lieblings Fake-Lashes von Sweed an den Wimpernkranz von Sylvie geklebt. Das tolle an den Wimpern von Sweed? Sie sind aus Echthaar und man kann sie nach belieben bis zu zehn mal wieder verwenden.

Wenn der Kleber der Wimpern getrocknet ist tusche ich die Wimpern mit einer schwarzen Mascara. Mein absoluter Favorit ist schon seit langem die Black Magic Mascara von Eyeko. Mit der Mascara lassen sich die Wimpern perfekt trennen und sie verleiht jeder Art von Wimpern einen dramatischen Look. Auch das Layern ist bei dieser Mascara kein Problem, denn egal wie viele Schichten man aufträgt, sie verklumpt und verklebt nicht.

Als Finish der Augen und für einen vollen Wimpernkranz habe ich einen Kajal in einen Mauve-Ton direkt an den Wimpern entlang aufgetragen und mit einem härteren Pinsel verwischt und weich gemacht.

LIPS

Sylvie’s Lippen habe ich mit einem Lipliner in einem Nude-Ton umrandet. Dann hab ich einen Nude Lipgloss auf die kompletten Lippen aufgetragen. Darüber habe ich noch für eine Portion extra Glow einen durchsichtigen Schimmer-Gloss gegeben.

BODY

Auch für den Körper darf der Glow nicht fehlen! Dazu habe ich meinen Glow-Stick benutzt und auf die Mitte von Sylvie’s Armen und Beinen gegeben. Die Schlüsselbeine kann man mit dem Glow-Stick zusätzlich schön in Szene setzten. Ihr merkt schon für mich gilt definitiv: „All that Glitters is Gold!“ 🙂

Mein kleines, aber feines Pre-Show Chaos! 🙂

HAIR

Bei der Frisur habe ich Sylvies Haare erst einmal an den Ansätzen mit einem Trockenshampoo bearbeitet und dann gebürstet. So kriege ich mehr Volumen in ihr Haar und sie sind griffiger, das heißt ich kann sie besser stylen.

Dann habe ich die Haare mit dem Soft Curl Tong Lockenstab von ghd curve® in große Locken gedreht und diese auskühlen lassen. Das auskühlen der Locken ist enorm wichtig, weil die Haare erst dann die Struktur der Locke wirklich annehmen. Sind die Haare genügend ausgekühlt, bürste ich sie einmal von den Spitzen zum Ansatz aus.

Als nächstes habe ich die Haare an den Ansätzen für mehr Volumen und Halt toupiert. Dann habe ich die Haare direkt über den Ohren abgeteilt und am oberen Kopf mit einem Haargummi befestigt. Jetzt noch eine kleine Strähne aus dem Zopf nehmen und diesen um das Haargummi wickeln, damit man es versteckt, das sieht schöner aus. Die Strähne habe ich mit einem Bobby Pin befestigt.

Für das letzte Finish und einen schönen GLOW auch für die Haare habe ich ein Haaröl in die längen und Spitzen von Sylvie’s Haaren gegeben. Bei Haaröl muss man immer aufpassen, dass man nicht zu viel nimmt, weil es dann fettig aussehen kann. Also lieber etwas sparsamer mit dem Produkt umgehen…! Dann habe ich die ganze Frisur noch mit einem Haarspray fixiert und fertig war Sylvie für einen langen Abend voller Tanz, Musik und Spaß!

Sylvie’s fertiger Look

 

Ich wünsch Euch viel Spaß beim nach Stylen und hoffe, dass ich Eure Fragen beantworten konnte!

xoxo

Serena

Write A Comment