Viele von Euch kennen Maria Voskania wahrscheinlich aus der aktuellen Staffel von DSDS. Ich kenne sie ja bereits schon als Background Sängerin von Helene Fischer. Ich wusste damals schon, dass diese Stimme aus dem Background auf die eigene große Bühne muss und es hat mich natürlich in den Fingern gekribbelt sie zu stylen und zu fotografieren. Deshalb haben mein Mann Michael und ich Maria zu einem Shooting bei uns in Hamburg eingeladen.  Die Resultate aus dem Shooting habt ihr bestimmt schon auf Maria’s und meinem Instagram Account gesehen. Ich möchte Euch natürlich wieder gerne mitteilen, wie ich sie gestylt habe und deshalb gibt es wieder einen Blogpost von mir dazu.

MAKE-UP

SKIN

Wie Ihr wahrscheinlich bereits bemerkt habt finde ich es wunderschön, wenn meine Kundinnen frisch  aussehen und einen gesunden Glow haben. Bevor ich also überhaupt Make-up auftrage fange  ich als aller erstes damit an die Haut zu Pflegen und ihr Feuchtigkeit zu geben. So hat sie alle Nährstoffe die sie benötigt und zieht sich diese zum Beispiel nicht aus der Foundation. Indem ich eine Tagescreme benutze die Feuchtigkeit spendet, kann sich die Haut vollsaugen, sodass sie schön prall und frisch aussieht. Das verleiht der Haut den gewissen Glow, der den ganzen Abend lang anhält.

BASE

Als nächstes habe ich eine Foundation aufgetragen. Für Maria habe ich die Creme Foundation von Kjaer Weis gewählt. Sie deckt gut ab, ohne dabei wie eine Maske zu wirken. Die Foundation trage ich mit einem Pinsel von der Gesichtsmitte nach außen auf. Da ich immer sowenig Produkt wie möglich verwende und auch nur partiell dort abdecke, wo es wirklich gebraucht wird, kann sich die Foundation wunderbar mit der Haut verbinden und sieht super natürlich aus. Sie hält sie den ganzen Abend ohne zu verrutschen und ohne, dass man einen Maskeneffekt hat.

Um  Schatten unter den Augen auszugleichen und abzudecken habe ich einen Concealer von Rodial in der gleichen Hautfarbe von Maria verwendet, den ich in die Innenwinkel der Augen gebe und mit meinen Fingern gut in die Haut einarbeite. Denn je ebenmäßiger das Gesicht am Ende aussieht, desto attraktiver  wirkt es auf den Betrachter.

POWDER

Glow ist zwar schön und gut, allerdings wollen wir ihn nur an bestimmten Stellen im Gesicht haben. Deshalb gebe ich ein transparentes Puder auf die T-Zone (Stirn, Nasenflügel, unter den Augen, Kinn). Zum Einen mattiert es und zum Anderen hält es die Foundation noch besser am Platz! Da ich die Wangenknochen ausspare bleibt der Glow dort erhalten und verleiht dem Gesicht frische.

CONTOURING/HIGHLIGHTING

Damit das Gesicht eine schöne Struktur bekommt, trage ich unter den Wangenknochen ein Contouring Puder auf und lasse es, für ein möglichst natürlichen look, zu den Schläfen hin weich auslaufen.

Da ich jetzt Schatten gesetzt habe, fehlt noch der Lichtpunkt. Dazu verwende ich ein Highlighting Powder, welches ich auf den Wangenknochen, Nasenrücken und ins Lippenherz gebe. Durch das Hightlighting Powder werden diese Partien noch einmal extra hervorgehoben, angehoben und bekommen den gewünschten Glow.

ROUGE

Um dem Gesicht noch mehr Frische zu verleihen, habe ich Copacabana von Rodial benutzt. Das ist ein corall-farbenes Blush, womit man sofort um einiges frischer aussieht. Ich habe es am höchsten Punkt der Wangenknochen aufgetragen und in kreisenden Bewegungen verblendet, sodass es schön weich aussieht.

EYES

Für das dunklere Augen- Make-up habe ich als erstes die Farbe Bark von UND GRETEL mit einem flachen Pinsel in die Lidfalte gegeben und die Farbe auch bis zum Wimpernkranz herunter gezogen. Dann habe ich mit einem weichen Pinsel die Kanten schön weich verblendet. Als nächstes habe ich einen schwarzen Kajal am Wimpernkranz entlang aufgetragen. Dies verdichtet die Wimpern optisch. Um das Grün in Marias Augen hervorzuheben, habe ich zusätzlich einen einen lila-farbenen Kajal verwendet. Den habe ich auch am Wimpernkranz über den Schwarzen Kajal an gesetzt. Mit einem etwas härteren Pinsel habe ich wieder alles schön weich verblendet.

 

LASHES

Um das Auge optisch noch einmal zu vergrößern habe ich eine Wimpernzange benutzt und die Wimpern somit nach oben gebogen. Um die Wimpern in der Position zu halten tusche ich sie sofort mit einer Mascara von Eyeko.

LIPS

Mit einem silbernen Kajal habe ich das Lippenherz noch einmal extra betont. Das hat den Effekt, dass die Lippen automatisch noch voller wirken. Dann habe ich die Lippen von außen nach innen mit dem Nude XXL Lipliner von Rodial umrandet. Indem ich einen Lipliner in der selben Farbe der Naturlippe verwende, ist das Ergebnis super natürlich. Als nächstes habe ich den Lipgloss The Butterfly & I von ILIA auf die Mitte der Lippen gegeben und diesen dann nach außen gezogen. Das ergibt einen wunderschönen Fülle-Effekt.

HAIR

Als erstes habe ich Marias Haare mit dem Heat Protect Spray von ghd eingesprüht und somit Hitzeresistent gemacht. Dann habe ich mit Haarspray die Haare leicht angesprüht und dann mit dem ghd curve Soft Curl Lockenstab eingedreht. Habe ich von Partie zu Partie die Haare eingedreht, lasse ich sie auskühlen. Das Auskühlen ist extrem wichtig, da die Haare erst dann die Locke annehmen. Wenn die Haare ausgekühlt sind bürste ich sie aus und fixiere sie noch einmal mit ein wenig Haarspray. Als letztes habe ich die fertige Frisur mit dem Final Shine Spray von ghd eingesprüht, um dem Haar einen ordentlichen Schub Glanz zu verpassen.

Und fertig war Maria’s Look für unser Shooting! 🙂 Viel Spaß beim nachstylen…

Love

Serena

Write A Comment